Verein

Unser Team gibt es schon seit ca 10 Jahren. Damals ist unsere Vorsitzende Ulrike Hilgers zum ersten Mal nach Indien gereist. Das unglaubliche Elend und die Not, in der viele Kinder dort leben müssen hat Sie nicht mehr losgelassen. Sie hatte das Glück, Sanjay Adhav kennenzulernen. Die Beiden schlossen sehr schnell eine Freundschaft und er ist seitdem unser Organisator in Indien.

Durch ihn kam Sie in Kontakt mit Snehalaya, einem großen Hilfswerk von Dr. Girish Kulkarni. Erste Kontakte wurden geknüpft und Ulrike Hilgers wurde schließlich deutsche Repräsentantin für das Hilfswerk Snehalaya. Dort entstand auch eine Freundschaft mit der Mitarbeiterin Pramila Ubale. Vor einigen Jahren verließ Sie allerdings Snehalaya und gründete im Frühjahr 2014 ihre eigene NGO Prerana, wo bei der offiziellen Eröffnung unsere Ulrike Hilgers und Astrid Hannemann mit anwesend waren.

In Deutschland wurde aus dem Gedanken eine große Idee. Freunde, Bekannte und Verwandte konnten für diese Idee begeistert werden.

Am 23.03.2017 fand sich eine Gruppe um Ulrike Hilgers zusammen und gemeinsam gründeten Sie den schon längst fälligen Verein offiziell neu und ließen ihn im zuständigen Amtsgericht eingetragen. Er trägt jetzt den Namen InKi4help e.V.

Eine ständig wachsende Zahl an Menschen schloss sich dieser Idee an. Alle Mitarbeiter hier in Deutschland arbeiten unentgeltlich und ehrenamtlich mit großem Eifer und Freude an der Sache. Wir gehen regelmäßig mit unseren Infoständen auf Veranstaltungen und Märkte. Dort zeigen wir wie groß das Elend in Indien ist und wie wir dort helfen. Auch zeigen wir einige Produkte, die die Frauen in Indien herstellen.

Ulrike Hilgers fliegt jedes Jahr nach Indien, besucht die betreuten NGOs, spricht mit den Verantwortlichen, informiert sich über die Ergebnisse der Verwendung der gespendeten Gelder und auch neue Kontakte zu neuen NGOs werden immer wieder geknüpft, neue Ansätze zur Hilfe im Land geschaffen. 

Es gibt zuviel Armut. 

Alleine in Solapur sind 8 Slums mit 900 Menschen, darunter sehr viele Kinder und alte Menschen und sie leiden. Aber auch Hilfe für die älteren Menschen , die von ihren Familien verstoßen wurden brauchen Hilfe. Wir spenden Prerana NGO-Gründerin Pramila Ubale – Gelder, so das sie Lebensmitteln kaufen kann, um die Ärmsten Menschen zu unterstützen. Dort konnten wir durch die Hilfe von Freunden, 50 alten Menschen monatlich mit Essen versorgen.

Aber es gibt noch viele Familien, Kinder, Babys und auch Kranke, die keine Hilfe bekommen und keinen interessiert es.

Mittlerweile betreuen wir in Indien 7 NGO`s mit über 5000 Kindern, ihren Familien und die Älteren Menschen.

Unser Mission

• Chancen auf Schulbildung 

• Computerunterricht für Mädchen 

• Kindergarten für die Kleineren 

• Betreuung älterer Menschen und Kindern durch Patenschaften 

• Elternarbeit in den Slums 

• Weg von den Straßen 

• Menschenwürdige Verhältnisse schaffen

• Förderung im Gesundheitswesens und Infrastruktur

• Unterstützung der Frauen, bei der Herstellung und Verkauf ihrer Handarbeiten 

• Hilfestellung bei Problemen in Deutschland und Indien

Wir laden Sie recht herzlich ein, sich etwas Zeit zunehmen, um sich in Ruhe unsere Homepage anzusehen. Hier stellen wir ihnen unsere Arbeit vor die wir jeden Tag ehrenamtlich machen, um den Kinder, Jugendlichen, deren Familien und älteren Menschen in Indien zu helfen.

Wir sind nur eine von vielen gemeinnützigen Hilfsorganisationen in Deutschland die den ärmsten auf der ganzen Welt helfen. Ihnen geht es leider nicht so gut wie uns und unsere Kinder in unseren NGOs danken es uns jeden Tag mit einem Lächeln, dass Sie zur Schule gehen dürfen und so die Chance auf ein besseres Leben bekommen.